Gas im deutschen Gewerbe

Gasrechner

Erdgas ist mit der Industrie stark verbunden. Vielfach wird auch behauptet, dass Erdgas zur Nummer 1 unter den Energieträgern im Gewerbe mutierte. Schließlich sprechen einige Gründe auch für diesen Zustand. Zum einen sind die Gasanlagen äußerst wartungsarm. Zum anderen ist der Gaseinsatz ziemlich vielfältig in nahezu allen Gewerbebetrieben möglich.

Die Gasindustrie freut diese Tatsache und sie arbeitet mit Nachdruck daran, den Anforderungen gerecht zu werden. Denn auch der Umweltaspekt, die geringen Lagerkapazitäten für die notwendigen Gasanlagen sowie die hohe Wirtschaftlichkeit sprechen weiterhin für Erdgas.

Gasversorgung in Deutschland läuft

So ist es kaum verwunderlich, dass die Gasproduktion brummt. Die Absatzzahlen konnten in den letzten Jahren weitaus gesteigert werden. Und innerhalb des nächsten Jahrzehntes wird ein noch größerer Anstieg, ähnlich dem der Privathaushalte mit bis zu 10%, erwartet.

Zumal die Gewerbetreibenden schon länger von der Öffnung des allgemeinen Gasmarktes profitierten. Denn die Gasindustrie bewerkstelligte hier weitaus schneller den Konkurrenzkampf. Begründbar durch höhere Absatzzahlen, an denen alle interessiert sind. Schließlich rentiert sich die Gasproduktion sowie deren Transport für Großkunden aus wirtschaftlichen Aspekten weitaus besser, als für kleine Privathaushalte.

Und auch wird den Unternehmen ein günstigerer Gastarif angeboten, der sich auf die Abnahmemenge bezieht. Denn mit dem gleichen Aufwand können hier seitens der Gasindustrie größere Gewinne erzielt werden. Ein allgemein übliches Geschäftsgebaren.

Erdgasversorgung wichtig auch für Industrie

Gleichermaßen muss festgestellt werden, dass Erdgas in vielen unterschiedlichen Produktionsbereichen anzutreffen ist. Egal, ob es sich dabei um ein Klein- oder Großgewerbe handelt. Weiterhin kommt hinzu, dass einige Produktionsstätten durch die Umstellung ihrer Herstellverfahren auf mit Erdgas betriebene Maschinen Energieersparnisse mit bis zu 40% verzeichnen konnten. Im globalen Wettbewerb sicherlich eine Entscheidung zum Überleben.

Mit so genannten Blockheizkraftwerken können Großunternehmen zusätzlich sogar einen Teil ihres Strombedarfs selbst erzeugen. Ein weiteres Einsparpotenzial in heute wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Viele Großbetriebe beschäftigen sogar eigene Energieberater, um auf solche Detailbereich aufmerksam zu werden und diese auch umsetzen zu können.

Und dabei ist die technische Entwicklung noch lange nicht am Ende. Für die Zukunft werden weitere Aufsehen erregenden Techniken erwartet, welche die internationalen Produktionsstätten auf ein noch höheres Know How hieven werden. Die Experten lassen dazu erste Andeutungen bereits verlauten. Und die Geschäftsführer dürfen diese Entwicklung mit Spannung erwarten. Denn nur wer auf wirkungsvolle Energiesparmaßnahmen setzte, wird dauerhaft am Wirtschaftsmarkt bestehen können. Dies zeigte bereits die jüngste Vergangenheit und der Trend wird auch die Zukunft beherrschen.