günstige Tarife einfach finden
 

Informationen

Der kostenlose GAS-Tarifrechner

Die günstigen Tarife für Ihre Region finden und bis zu 300 Euro sparen!
PLZ:
Verbrauch:
erweiterte Dateneingabe öffnen


Gastarife im Vergleich

Der Gastarif aller Anbieter basiert auf verschiedenste Faktoren, die jedoch in der Höhe äußerst unterschiedlich ausfallen können. So musste festgestellt werden, dass teilweise Preisunterschiede auf regionaler Ebene von bis zu 30 % existierten.
Aufgrund der Öffnung des Gasmarktes wurde das komplette Geschäft neu belebt. Hierbei sind die Konkurrenzgedanken vorhanden, die neue Preisentwicklungen mit sich brachten. Allerdings nicht immer in die Richtung der Verbraucher tendierend, sondern manchmal sehr Gewinn orientiert ausgerichtet.

Deshalb muss allen Verbraucher angeraten werden, die Gastarife vergleichen zu lassen bzw. ständig selbst zu vergleichen. Ist der eigene Gastarif dabei zu weit von der aktuellen Realität entfernt, müssen sich Wechselgedanken gemacht bzw. Nachverhandlungen geführt werden.

Gastarifrechner für Vergleich nutzen

Um die Gastarife vergleichen zu können, bieten sich im Internet zahlreiche Webseiten an. Unter Eingabe weniger Grunddaten werden in wenigen Sekunden bereits sehr detaillierte Ergebnisse geliefert. Mittels dieser Daten kann dann mit dem bisherigen Anbieter ein persönliches Gespräch gesucht werden. Führt dies nicht zu einem befriedigenden Ergebnis, muss sicherlich die Kündigung des bisherigen Vertrages folgen.

Beim Gastarif wird zumeist ein Grundtarif angeboten. Dieser wiederum wird durch Sondertarife und Rabatte ergänzt. Weiterhin ist dieser von der Abgabemenge abhängig. Ebenfalls kommen gewisse Kosten für die Serviceleistungen sowie die gesetzliche Mehrwertsteuer hinzu. Letztendlich ist der dann berechnete Gastarif eine Zusammensetzung unterschiedlichster Finanzfaktoren.
Der Vorteil des Gaspreises ist darin zu suchen, dass er nicht im Voraus bezahlt werden muss, wie es bei Erdöl üblich ist. Hier werden üblicher Weise zumeist monatliche Zahlungsleistungen – basierend auf der Grundabnahmemenge – per Lastschrifteneinzug abgebucht. Für viele Menschen ein einfacherer Weg, hohe Energiekosten zu schultern.

Immer auf Preissteigerungen achten

Doch wie auch immer die Zahlungsweise erfolgt, so sind die Kosten inzwischen auf dem Energiesektor enorm angestiegen. Kaum noch ein Haushalt und auch ein Unternehmen, das über diesen Zustand nicht Kopfzerbrechen bekommt. Schließlich sind Energieträger lebensnotwendig und doch kaum noch bezahlbar.

Wie es hier in der Zukunft weitergehen soll, ist vielen Menschen ein Rätsel. Positiv stimmten in diesem Zusammenhang die Erdölsenkungen, die sicherlich eine Preissenkung von Gas und Strom mit sich bringen werden. Ebenfalls muss verstärkt auf den zumeist kostenfreien Einsatz von regenerativen Energien gesetzt werden. Dies hat die Politik erkannt und fördert hier die Forschungsarbeiten vehement. Ergebnisse belegen diese zukunftsorientierten Schritte deutlich.

Egal, wie es kommt, der Bürger muss sich der Situation in jedem Fall stellen. Und diese Abhängigkeit ruft so manchen Unmut hervor. Doch eine andere Regelung wird in nächster Nähe nicht absehbar sein. Selbst der nachwachsende Rohstoff Holz hilft hier nicht wirklich aus der Situation heraus.